«Oh nein...Fröneli!», rufen Evi und Frieda laut. Da eilt bereits der alte Mann, Herr Dachs, aus dem Haus neben dem Hügel.

«Was macht ihr Kinder für ein Lärm da draussen?», fragt Herr Dachs. «Fröneli hat sich am Knie verletzt!», ruft Frieda dem Herrn zu. «Ach nein, mein Kleiner. Hast du grosse Schmerzen?», fragt Herr Dachs Fröneli. Fröneli antwortet schluchzend «Ja. Aber noch schlimmer ist die Kälte hier draussen im Schnee!»

Herr Dachs fragt die drei, ob sie in seine warme Stube kommen möchten, um einen feinen Punch zu trinken. Die drei Geissli’s nicken dankbar mit dem Kopf, Fröneli wischt seine Tränen ab und alle helfen Fröneli, in das Haus zu laufen.

Drinnen angekommen macht Frau Dachs einen feinen Orangenpunch für die drei Kinder und für Herr und Frau Dachs gibt’s einen warmen Kaffee.

«Mmmmh! Der Punch schmeckt super fein» «Danke vielmals, dass wir uns bei euch aufwärmen dürfen!», freut sich Evi. «Das ist doch klar, Kinder!», antwortet Frau Dachs.

Fröneli's Punchrezept

  • 1 Liter Wasser aufkochen

  • 3 Früchte-Teebeutel dazugeben (am besten ca. 5 min. ziehen lassen)

  • Teebeutel entfernen.

  • 3 dl Apfelsaft, 2 Zimtstangen, 4 Nelken, 70g Zucker und 1 Päckli Vanillezucker dazugeben

  • eine Orange in kleine Stücke schneiden und ebenfalls in die Kanne geben

  • Zum Schluss alle Zutaten ca. 10 min. bei niedriger Stufe köcheln lassen

  • Und fertig ist dein selbstgemachter Punch! PROST!